Donnerstag, 17. Februar 2022

Heiße Schokolade in der Rösterei Eisenwerk

Wir von der Schülerzeitung haben uns gedacht, wir schauen uns einmal ein wenig in Gaggenau um und geben euch Einkehrtipps, falls ihr (mit euren Eltern) Lust habt, einmal auszugehen. So haben wir ein Interview mit den Betreibern der Rösterei Eisenwerk vereinbart. 

Schülerzeitung: Wie kamen Sie auf die Idee eine Rösterei aufzumachen?
Eisenwerk: Das ist eine längere Geschichte. Sie begann 2006 in Hamburg. Dort waren ich und meine Frau in einer Rösterei. Ich war sehr begeistert. Trotzdem arbeitete ich derzeit noch im Benz. 2014 bot mein Chef an, dass ich kündigen und einen Zuschuss für einen neuen Job bekommen könnte. 2017 eröffnete ich dann die Rösterei.

Schülerzeitung: Wie oft rösten Sie die Woche?
Eisenwerk: Einmal die Woche. Immer montags.

Schülerzeitung: Woher haben Sie Ihre Kaffeebohnen?
Eisenwerk: Die beziehen wir zum Beispiel aus Uganda von der Katongole Farm (Anmerkung der Redaktion: Stephan Katongole ist in Baden-Baden geboren und hat vor einigen Farm die Farm seines Großvaters in Uganda übernommen.). Bei unseren Kaffees steht zwar kein Bio drauf, ich weiß aber, dass die Bohnen auf den Farmen nicht behandelt werden. 

Schülerzeitung: Was wird am häufigsten bei Ihnen gekauft?
Eisenwerk: Frauen kaufen am häufigsten Latte macchiato. Sonst meistens Espresso. 

Schülerzeitung: Was können Sie den Nicht- Kaffeeliebhabern anbieten?
Eisenwerk: Heiße Schokolade, Tee von Kaffeeblättern, Limonade, Sekt und Bier.

Schülerzeitung: Was mögen Sie am meisten an Ihrem Beruf?
Eisenwerk: Dass ich mein eigener Chef bin und den Kontakt mit Menschen!

Schülerzeitung: Was schmeckt Ihnen selbst am besten, von den Produkten, die Sie verkaufen?
Eisenwerk: Morgens trinke ich gerne einen Cappuccino, nachmittags einen Filterkaffee und abends einen Espresso. 


Wir bedanken uns ganz herzlich beim freundlichen Besitzer des Eisenwerks, der uns all unsere Fragen beantwortet und uns sogar auf eine heiße Schokolade eingeladen hat!

Frida Zerrer und Lina Merkel (Klasse 5b)


Freizeit-Tipp!




Mittwoch, 8. Dezember 2021

Interviewattacke auf Frau Huber




Was haben all die Dinge auf den Bildern hier unten wohl mit Frau Huber zu tun🤔? 
Lest das Interview, das wir von der Schülerzeitung mit ihr geführt haben!


Interviewattacke auf Frau Huber


Was ist Ihre Lieblingsserie? 
Brooklyn 99
Was ist Ihr Lieblingsessen?
Dampfnudeln mit Vanillesoße
Was ist Ihre Lieblingsfarbe?
Weinrot
Was tun Sie am liebsten in der Freizeit?
Radfahren, Brettspiele spielen, Serien schauen und Bouldern
Weshalb sind Sie Lehrerin geworden?
Weil man mit vielen verschiedenen Menschen arbeiten kann. 
Was macht Ihnen am Beruf Lehrerin am meisten Spaß?
Ich mag meine Fächer, erkläre gerne und arbeite gerne viel mit Menschen.
Was wäre Ihr Beruf, wenn sie keine Lehrerin geworden wären? 
Schreinerin
Wie lang sind Sie schon am Goethe Gymnasium Gaggenau
seit einem Jahr
Wenn Sie drei Wünsche frei hätten, was würden Sie sich wünschen?
zwei Tage länger Wochenende, alle Sprachen sprechen und Zeitreisen können

Das Interview führten Lea Watermann und Laura Holfelder (Klasse 6b). 


Freitag, 26. November 2021

Die Schülerzeitung stellt sich vor!




 Wusstest ihr schon, dass in diesem Schuljahr ein ganz neues Redaktionsteam für die Online-   Schülerzeitung des Goethe-Gymnasiums arbeitet?  Nein? Dann lernt ihr uns jetzt kennen... 

     Wir sind (im Uhrzeigersinn, begonnen vorne links): 
Emma Burkhardt (5b), Lina Merkel (5b), Frida Zerrer (5b),  Sofia Selch (6c), Julia Ulrich (6c), 
Carolin Fiolka (6c), Sophia di Carlo (5b), Lea Watermann (6b), Laura Holfelder (6b)


 Immer mittwochs zwischen 13:30 und 14:15 Uhr treffen wir uns in der Bibliothek. 

Oft gibt es zunächst etwas am runden Tisch zu besprechen. 




Projekte planen können wir auch in der etwas gemütlicheren Leseecke, die bei uns eben eine Gesprächsecke ist. 

  





Am liebsten arbeiten wir aber an den Computern. 

Dort tippen wir zum Beispiel die Interviews ab, die wir mit unseren Lehrerinnen und Lehrern geführt haben, laden Fotos hoch oder suchen im Internet nach einem passenden Witz der Woche. 





Besucht doch einmal unseren Blog und lest, was wir so machen, wie unsere Lehrerinnen und Lehrer ticken oder auch welche Lebkuchensorte am besten schmeckt (coming soon...).