Dienstag, 10. März 2020

Interviewattacke...


...auf Herrn Gräfe




1.     Was war früher Ihr Lieblingsfach?
Deutsch und Geschichte 

2.     Wieso sind Sie Deutschlehrer geworden?
Ich arbeite gerne mit Kindern.

3.     Was macht Ihnen an Ihrem Beruf Spaß?
Die tägliche Arbeit mit den Kindern.

4.     Wie sind Sie an diese Schule gekommen?
Nach meiner Ausbildung zum Lehrer war zufällig eine Stelle frei.

5.     Wenn Sie kein Lehrer geworden wären, was wären Sie dann geworden?
Polizist.

6.     Was ist Ihr Lieblingsessen?
Ich habe nur Dinge, die ich nicht mag z.B. Maultaschen.

7.     Welche Farben mögen Sie am liebsten?
Blau und Grün

8.     Wenn Sie eine berühmte Persönlichkeit – egal ob lebendig oder tot – treffen könnten: Wer wäre das und weshalb?
Goethe, um ihn in den Deutschunterricht einzuladen.

9.     Für welche drei Dinge in Ihrem Leben sind Sie am dankbarsten?
Für meine Familie, meine Frau und diesen Beruf.

10.  Wenn Sie drei Wünsche frei hätten, was würden Sie sich wünschen?
Mit meiner Frau zusammenzuziehen, und dass die Welt ein Stück friedlicher wird. 


Das Interview führten Tabea Gibhardt und Leni Seitz (Klasse 5)


      

Montag, 2. März 2020

Interviewattacke...

... auf Frau Bissinger


1.    Welches war früher Ihr Lieblingsfach?
Tatsächlich war Mathe früher mein Lieblingsfach.

2.    Was lieben Sie an Ihrem Beruf so sehr?
Ich liebe die Arbeit mit den Kindern. Außerdem beobachte ich gern, wie sich die Schülerinnen und Schüler fachlich und persönlich weiterentwickeln.

3.    Wären Sie keine Lehrerin geworden, welcher Job hätte sich ansonsten noch angeboten?
Ich wollte eigentlich schon immer Lehrerin werden und habe daher auch gar nicht über Alternativen nachgedacht.

4.    Welches ist Ihr Lieblingsgericht?
Zurzeit esse ich gerne Asiatisches.

5.    Und welche Ihre Lieblingsfarbe?
Grün

6.    Wen würden Sie total gerne treffen?
Ich würde total gerne Michelle Obama treffen.

7.    Für welche Sache sind Sie in Ihrem Leben sehr dankbar?
Für meine Familie, meine Freunde, den Job, den ich liebe, und dass es den Menschen, die ich gernhabe, gut geht.




Das Interview führte Maja Pistelek (Klasse 7b).

Montag, 24. Februar 2020

Lust auf Tanzen?



Wenn du gerne tanzt und eine Tanzgruppe besuchen möchtest, empfehle ich dir die Tanzgruppe tim: tanzen im murgtal. Im Alter von 10 bis 16 Jahren kannst du dort teilnehmen. Wenn du kleinere Geschwister (im Alter von 6 bis 8 Jahren) hast, die auch gerne tanzen, können auch sie einfach kommen. Die Kleinen haben freitags von 16:45 bis 17:45 Uhr und die Großen haben donnerstags von 17:45 bis 18:45 Uhr Unterricht. Ihr müsst euch nicht sofort entscheiden, sondern dürft einige Male schnuppern. 
Wenn ihr euch entschieden habt, meldet ihr euch entweder schriftlich oder im Internet unter www.tanzen-im-murgtal.de an. Man muss Sportsachen mitbringen; eventuell Sportschuhe. Es kostet ca.25€/mtl. Man kann unseren Lehrer Volker unter volker.mnich@web.de anschreiben. 
Der Tanzkurs findet in der Luisenstr.17, in Gaggenau statt. Du siehst das Gebäude mit dem Schild „tanzen-im-murgtal“. Wendet euch am besten an mich, wenn ihr noch mehr wissen wollt. Ich erkläre euch gerne alles genau!!!
Übrigens treten wir jedes Jahr im Dezember im Kurhaus Baden-Baden auf!!!!!!!! 

Dana Rheinfelder (5a)

Freitag, 21. Februar 2020

Buchvorstellung

Buchvorstellung  

Lotta Leben - Da lachen ja die Hunde

Mein Lotta-Leben (14). Da lachen ja die Hunde
 https://assets.thalia.media/img/artikel/
f95766cc5c68204d75edda83c556c10607c03779-00-00.jpeg
 Zum Inhalt: 
In dem Buch geht es darum, dass die Klasse von Lotta eine Projektwoche hat. Die Klasse soll die Berufe ihrer Eltern vorstellen. Lotta hat Angst, weil sie ihren Vater bei seiner Arbeit besucht. Lottas Papa arbeitet als Lehrer. Chanell, die kleine Schwester von Lottas bester Freundin Cheyenne, geht auf die Schule, in der Lottas Papa arbeitet. 
Mehr will ich nicht verraten. Das könnt ihr ja im Buch lesen.   
Bewertung: Die Geschichte ist spannend und lustig, also 5 Sterne.
Übrigens: Es gibt schon 13 ältere Bände des Jugendromans! 

Leni Seitz (Klasse 5b)



Hast du manchmal Langeweile?


Dann sind hier ein paar tolle Tipps!                                       
·      Du kannst etwas malen und wenn du der Meinung bist, dass du es nicht so gut kannst oder dir nichts einfällt, dann kannst du im Internet nach Zeichentipps suchen.
·      Du kannst dir eine To-Do Liste oder einen Tagesplan machen, damit du etwas zu tun hast, um die Langeweile zu vertreiben. 
·      Du kannst rausgehen oder dich mit Freunden treffen.
·      Du kannst ein paar tolle Bastelideen ausprobieren. 
·      Du kannst auch tolle Rezepte nachkochen.
·      Du kannst dein Zimmer aufräumen oder umgestalten. 
·      Du kannst alte Sachen aussortieren und guterhaltene Sachen, die du nicht mehr brauchst, spenden.
·      Du kannst im Internet nach witzigen Tiervideos suchen. 
·      Du kannst dir alte Fotos ansehen. 
·      Du kannst dir einen witzigen Streich für deine Freunde ausdenken.

Ideen von Gina Peschel (Klasse 5)


Donnerstag, 6. Februar 2020

Interviewattacke auf Frau Völkening, unsere Schulsozialarbeiterin







1.   Was war früher Ihr Lieblingsfach?
        Englisch

2.    Wenn Sie keine Schulsozialarbeiterin geworden wären, was hatten Sie     dann gemacht?
         Ich wäre Journalistin geworden.

3.   Was macht Ihnen an Ihrem Beruf Spaß?
        Die Arbeit mit den Schülerinnen und Schülern.

4.   Was sind Ihre Hobbys?
Bewegung, Kino, schwimmen

5.   Was ist Ihr Lieblingsessen?
        Indisch

6.   Wenn Sie drei Wünsche frei hätten, was würden Sie sich wünschen?
1.   Gesundheit
2.  Dass die Menschen den Klimaschutz wahrnehmen
3.  Zeit für eine Weltreise

7.   Wenn Sie eine berühmte Person zu sich einladen dürften, wen würden Sie einladen?
        Künftiger Bundeskanzler/in