Schließen

Sonntag, 17. Januar 2016

Probleme beim Aufstehen?



Leichter Aufwachen mit sleepyti.me




Jeder Schüler kennt diesen Tag, an dem man einfach nicht aufstehen kann. Vor einiger Zeit stieß ich auf eine App namens Sleepytime, welche verspricht, dieses Problem ein für alle mal aus der Welt zu schaffen. 
Das Prinzip ist unkompliziert: Die Anwendung geht von der durchschnittlichen Dauer eines Schlafzyklus aus, nämlich von 90 Minuten. Nun muss man entweder angeben, wann man aufstehen möchte, um herauszufinden, wann man sich schlafen legen sollte, oder man gibt an, wann man schlafen möchte und wird über die empfohlene Weckzeit informiert. 
Innerhalb der App kann man auch sofort den Wecker stellen, um zur richtigen Zeit geweckt zu werden. Wird man mitten während eines Schlafzyklus geweckt, so fällt es einem schwer aufzustehen, wird man hingegen direkt zwischen zwei Zyklen geweckt, nicht. 
Jetzt stellt sich natürlich die Frage, ob das ganze nun funktioniert oder nicht. Mir persönlich fiel es relativ einfach aufzuwachen, wenn ich vorher ermittelt hatte, wann ich schlafen gehen muss, zumindest etwas leichter als ohne Sleepytime. Dies könnte aber auch nur an einer Art Placebo-Effekt liegen, denn die App geht zwar von der durchschnittlichen Dauer eines Zyklus aus, doch dies ist eben nur ein ungefährer Wert und muss lange nicht der Dauer meines eigenen entsprechen. 

Sleepytime ist im App Store sowie im Play Store kostenfrei erhältlich, aber auch als Webseite unter sleepyti.me zu finden. Meiner Meinung nach lohnt es sich auf jeden Fall, den Service zumindest einmal auszuprobieren. 


Kilian Schuster

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen