Schließen

Dienstag, 5. Mai 2015

Girls' Day



Am Girls' Day nach Berlin



Der Girl´s Day – für uns Mädchen in den 8. und 9. Klassen ein wirklich wichtiger Tag im Jahr, denn wir haben die Möglichkeit, Betriebe und Unternehmen zu besuchen, Arbeitsplätze zu besichtigen und Berufe kennen zu lernen, die hauptsächlich von Männern ausgeübt werden. Doch nicht nur im Handwerk und in der Industrie ist der Großteil der Arbeitsplätze von Männern belegt, auch in der Politik ist dies so. Also kam uns die Idee, uns um einen Platz beim Girl´s Day in der CDU-Geschäfts-stelle in Berlin zu bewerben. Auf Anfrage bei Herrn Whittaker, Mitglied des Deutschen Bundestages aus dem Wahlkreis Rastatt, stießen wir sofort auf Begeisterung. Herr Whittaker organisierte für uns die Teilnahme beim Girl´s Day in der CDU-Geschäftsstelle im Konrad-Adenauer-Haus in Berlin. Also auf nach Berlin.
Am 23. April 2015 war es soweit. Um 8.30 Uhr wurden wir im Konrad-Adenauer-Haus mit 25 anderen Mädchen von den Verantwortlichen des Girl´s Days erwartet und überaus herzlich begrüßt. Der Tag begann mit einer Führung durch das Gebäude, wobei uns auch das Büro der Kanzlerin nicht verschlossen blieb (sie hat einen wirklich bequemen Bürostuhl). Anschließend erhielten wir Einblicke in die Pressearbeit der großen Partei, der Umgang mit den Sozialen Medien und die Struktur der CDU. Nach dem Mittagessen erwartete uns der CDU-Generalsekretär Dr. Peter Tauber. Er hörte sehr aufmerksam die verschiedenen Meinungen der Mädchen und beantwortete gerne alle Fragen. Im Anschluss ging es um das Thema Öffentlichkeitsarbeit und wir erarbeiteten in Gruppen Werbeslogans für die nächste Wahlkampagne. Gegen 15 Uhr war die Veranstaltung für die Mädchen beendet. Für uns ging das Programm jedoch noch weiter. Herr Whittaker lud uns ein, in sein Büro im Bundestagsgebäude zu kommen. Trotz des großen Arbeitspensums, das noch auf seinem Schreibtisch wartete, war er sehr interessiert, da er erst eine Woche vorher die Kursstufe 1 des Goethe-Gymnasiums besuchte und dort im Gespräch mit den Schülern war. Angeregt unterhielten wir uns über unsere Interessen und wie wir uns engagieren.  Auch gab er uns einen kurzen Einblick in seine Arbeit. Anschließend bekamen wir eine Führung durch die Gebäude des Bundestages. Die Führung war sehr aufschlussreich und man konnte sich nun schon ein bisschen die Arbeit der Politiker vorstellen. Doch schließlich endete dieser Tag mit vielen Eindrücken und der unglaublichen Lust mehr zu erfahren und zu lernen.


Nina und Gianna Cuttica

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen